Kann man Kunstwerke kaufen und besitzen?


Es könnte doch sein, das sich zwischen Menschen
und zwischen Menschen und Dingen
eine Art von Bewusstsein bildet, von dem wir jetzt
noch keine Vorstellung haben.

Ernst Wilhelm Händler

0
€ Cents für ein Werk

Eine Kunsthandlung ist eine Handlung durch die Kunst in einem lebendigen Moment von Menschen erlebt, vollzogen und wertgeschätzt wird. Kunst ist selten.

Was soll da Geld? Wie kann das mit Kaufen in Beziehung stehen? Was soll ein globaler Markt mit seinen Messen, Events und  Kunst-Produktionen? Für wen sind die innerhalb des Kunstbetriebs vollzogenen Handlungen Kunst? Wer handelt überhaupt auf diesem Markt? Und mit welchen Absichten und Interessen wird gehandelt?

Solche Fragen sind zu komplex, um hier eine befriedigende Antwort zu geben. Für alle Menschen, also auch für Künstler stellen sich Fragen, woher die Ressourcen des alltäglichen Lebens kommen. Wie bekommt jeder, was er braucht? Was brauchten wir eigentlich?

Anstatt hier also Kunstwerke in einen Webshop zu verkaufen, wird die Kunsthandlung in der leerstelle als Kunstwerk formuliert. Denn ein materieller Besitz von Kunst ist streng genommen unmöglich. Kunst ist und bleibt eine unmittelbare Erfahrung.  „Kunst erwerben“ ist also in erster Linie ein geistiger Akt. Eine Kunst-Handlung eben.


Wie eine Kunsthandlung zum Kunstwerk wird?

Gekauft werden können also Dinge. Und die Dinge, die im Lauf der Betrachtung der Dinge als Kunst erscheinen, können und dürfen auch erworben werden. Photos, Zeichnungen, Gemälde, Anordnungen, Konzepte und Installationen, Videofilme, Lithographien, Bronzen, Vorschläge oder ortsbezogene Interventionen bilden den wahrnehmbaren Niederschlag der künstlerischen Tätigkeit. Klar ist auch, dass ein Großteil künstlerischer Tätigkeit weithin unsichtbar bleibt und nicht erscheint. Aber sichtbare Dinge, von denen einige auch auf diesen Internetseiten zu sehen sind, können „erworben“ werden. Sie sind eingeladen, diese und andere im Original zu erfahren und in ein Gespräch über die andere Art von Bewusstsein einzutreten, von dem Wilhelm Händler spricht.

In einer schnellen Zusammenfassung dieser Überlegungen steht hier – und nur hier –  das künstlerische Gesamtwerk, soweit es sich in der leerstelle befindet, zum Verkauf.

Die Kunsthandlung bietet das aktuell zu 428 076 € und 43 ct an.

Der Preis ergibt sich aus dem Durchschnittseinkommen bildendender Künstler in Deutschland, multipliziert mit der Anzahl der Arbeitsjahre am Gesamtwerk.

Wer sich weiter über die Einkommensverhältnisse von Künstlern informieren möchte kann dies u.a. »hier« in einer ersten Annäherung tun.

Wenn Sie über die Kunsthandlung oder auch den Erwerb einzelner Arbeiten sprechen möchten,  können Sie gerne persönlich Kontakt aufnehmen.

some famous artists I know nothing about